Nutzungskonzept

Erstellen eines Anforderungsprofiles der Nutzer.
Analyse von Beeinflussungen durch die Nachbarschaft, Umsetzung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Flächenaufteilung und Optimierung zwischen notwendigen Freiflächen für Parken und Verkehr, sowie Nutzflächen.

Auswertung der Flächen für die Wirtschaftlichkeitsberechnung.

Alternativen und Analyse der Erweiterbarkeit und Flexibilität.

Masterplan  

Erstellung eines Planes mit einfacher Flächendarstellung.

Darstellung der Rahmenbedingungen wie Nachbargebäude, Straßen und Verkehrssituation innerhalb und außerhalb des Grundstückes.

Baukörperdarstellung zur  Einschätzung der Höhenentwicklung.

 

Gebäudekonzept

Grobe Einteilung des Baukörpers mit Darstellung der grundsätzlichen Nutzungsbereiche wie Lager, Büro, Verkauf,.. zur Abschätzung der Hauptnutzflächen.

Ziel des Masterplanes ist es eine Grundlage für die erste Wirschaftlichkeitsberechnung zu schaffen.